Figurberatung

Wie kleide ich eine kleine Oberweite?

In unserer Figurberatungs-Kategorie erhalten Sie praktische Tricks & Tipps, wie Sie Ihre Figur stilvoll präsentieren. Ein wenig Expertenwissen und ein cleveres Styling können Wunder bewirken, wenn es darum geht, Ihre Figur zu inszenieren.

Text: Gabi van Rey

Sie möchten Ihre kleine Brust größer erscheinen lassen? Dann ist es an der Zeit, ihr Ihre volle Aufmerksamkeit zu schenken und sie lieben zu lernen. Mit diesen einfachen Styling-Tipps wird Ihnen das im Handumdrehen gelingen:

Tipps für eine kleine Oberweite

Der perfekte BH

Es liegt nahe, die Brust anzuheben und ein wenig zu polstern, aber alles mit Maß. Es ist wichtig, den perfekt sitzenden BH zu finden, den Sie komplett ausfüllen, denn so gibt er Ihrer Oberweite Definition und Form.

Ein wenig Push-up ist ok, solange es natürlich aussieht und zu Ihrer Brustform passt anstatt ihr eine andere geben zu wollen. Triangel-BHs ohne Bügel sitzen angenehm und heben die Brust durch ein breiteres Unterbrustband ein wenig an. Denselben Hebe-Effekt hat der Balconette-BH (oder auch „Dirndl“-BH).

Greifen Sie zu Prints und Farben

Dunkle Töne treten optisch in den Hintergrund und verkleinern somit. Wenn Sie also das Gegenteil erreichen möchten, wählen Sie stattdessen helle Farben, die optisch in den Vordergrund treten.

Auffällige Muster sind darüber hinaus gut, um Kurven zu kreieren. Zum Beispiel Tops mit maritimen Streifen sind sehr schmeichelhaft für eine kleine Oberweite und kommen außerdem nie aus der Mode.

©Samoon

Clevere Schnitte

Gut sitzende Schnitte sind die besten Freunde einer kleinen Brust. Taillierte Kleidung sowie Oberteile oder Kleider mit Schößchen kreieren die Illusion einer volleren Oberweite und gleichen die Proportionen aus. Die sogenannte Empire-Linie hebt einen kleinen Busen im wahrsten Sinne des Wortes hervor, denn die Taille sitzt durch eine Teilungsnaht direkt unterhalb der Brust. Das Ergebnis ist ein voller wirkendes Dekolleté.

Wahre „Busenfreunde“ sind darüber hinaus Rüschen, Volants, aufgesetzte Brusttaschen sowie Applikationen oder Stickereien.

Trauen Sie sich

Bei Ausschnitten haben Sie die freie Wahl. Sowohl dramatische Varianten wie der Wasserfallkragen, der durch sein Volumen die Brust größer wirken lässt, als auch V-Ausschnitte (gerne tief, wenn Sie sich damit wohlfühlen) funktionieren genauso wie halsnahe runde Ausschnitte. Sind sie obendrein verziert, ist es doppelt betonend.

Asymmetrische Ausschnitte betonen ebenso wie Carmen- oder U-Boot-Ausschnitte, weil sie die Aufmerksamkeit auf das Dekolleté bzw. die Schultern und Schlüsselbeine lenken.

©Samoon

EXTRA-TIPP

Bademode

Beim Kauf von Bademode gilt im Grunde dasselbe wie bei BHs. Triangle-Oberteile wie bei diesem Bikini sind somit ideal oder eben Badeanzüge, Tankinis oder Bikinis mit Balconette- oder Push-up-Körbchen.

©Cactus