Figurberatung

Wie Sie breite Hüften kleiden

In unserer Figurberatungs-Kategorie erhalten Sie praktische Tricks & Tipps, wie Sie Ihre Figur stilvoll präsentieren. Ein wenig Expertenwissen und ein cleveres Styling können Wunder bewirken, wenn es darum geht, Ihre Figur zu inszenieren.

Text: Gabi van Rey

Wenn Ihre Hüften breit sind, freuen Sie sich darüber. Lernen Sie sie lieben und als Ihr Markenzeichen zu sehen à la JLo oder Beyoncé.

Bis Sie soweit sind, finden Sie hier die besten Tipps, wie Sie Ihre
A-Figur schmeichelhaft kleiden. Für die, die sich bereits trauen oder probieren möchten, haben wir Stylings, wie Sie Ihre Hüften betonen – zusammen mit Ihrer schlanken Taille.

Oben glamourös-voluminös

Neckholder- oder trägerlose Styles sind die schmeichelhafteste Wahl bei breiten Hüften. Ebenso sind Schulterpolster, Volants, Wasserfall- oder Carmenausschnitte und Falten eine großartige Möglichkeit, weil die Aufmerksamkeit auf Ihren Oberkörper gelenkt und die Proportionen ausgeglichen werden.

Genauso gut geeignet: Blusen mit aufgesetzten Taschen auf Brusthöhe. Ein weiterer Styling-Tipp für breite Hüften: Ein optimal sitzender Balconett- oder Push-up-BH, der den Busen anhebt und optimal formt. Dadurch wirken die Proportionen ausgeglichen.

Clevere Säume

Vermeiden Sie Teile, die genau auf der breitesten Stelle der Hüfthöhe enden. Oberteile sollten bis ober- oder unterhalb dieser Stelle reichen oder diese mit Asymmetrie, Fransen oder einem offenen Schnitt umspielen.

Wählen Sie A-Linien

A-Linien-Kleider und -Oberteile mit auffälligen Ausschnitten umspielen die A-Figur und lenken die Aufmerksamkeit nach oben, weg von der Hüfte und den Oberschenkeln.

Für die Mutigen sind taillenhohe Bleistiftröcke oder figurbetonte Kleider mit Schößchen sowie Schößchenoberteile wunderbar geeignet. Durch sie entsteht die perfekte Sanduhrform. Wer sich an den körperbetonten Look noch nicht herantraut, kann einen der gerade sehr angesagten Glockenröcke wählen.

 Spielen Sie mit Prints & Farben …

… und tragen Sie sie oberhalb der Taille bzw. am Oberkörper. Prints und leuchtende bzw. helle Farben am Unterkörper können diesen Bereich breiter aussehen lassen als er wirklich ist.